Philips EP2235/40 der Serie 2200 Kaffeevollautomat Test

Der Philips EP2235/40 ist ein kompakter Kaffeevollautomat. Er bereitet mit zeitgemäßer, einfacher Berührungssensor-Bedienung automatisch Espresso, Kaffee, Cappuccino und Tee. Besonderer Komfort sind die Aroma-Feineinstellungen.

Heute im Test: Philips EP2235/40

Philips EP2235/40 Kaffeevollautomat
427,70 438,74
44 neu von 427,70€
3 gebraucht von 360,11€
Letztes Update war am: 30. Juni 2022 14:05

Philips EP2235/40 KAFFEEVOLLAUTOMAT Test

Der Philips EP2235/40 Kaffeevollautomat

Der Philips EP2235/40 LatteGo Kaffeevollautomat ist ein kompaktes Modell. Mit seinen Maßen braucht er wenig Platz. Die Zubereitungspalette ist gegenüber anderen Kaffeevollautomaten komprimiert auf das Wesentliche. Per Knopfdruck bereitet er Zubereitungen wie Espresso, Filterkaffee, Cappuccino sowie Heißwasser für Tees. Dazu kommen Milch oder Milchschaum, aber nicht separat. Die aromatechnischen Individualisierungsmöglichkeiten sind komfortabel: Die Kaffeemenge, Kaffeestärke und der Mahlgrad lassen sich stufenweise einstellen.

Philips bietet die 5400, die 3200 und Automaten aus der 2200-Serie mit dem schlauchlosen Milchsystem an.
Außerdem haben die Kaffeevollautomaten von Philips folgende Vorteile:

  • schonendes Keramikmahlwerk für das Kaffeearoma
  • leichte Bedienung mit intuitiver Menüführung
  • Personalisierung der Getränkevariationen
  • herausnehmbare Brühgruppe für hygienische Reinigung
  • automatische Programme wie AquaClean für Reinigung und Entkalkung

Samtige Crema mit dem LatteGo Milchsystem

Der Philips EP2235/40 verfeinert mit samtiger Crema jede Tasse Kaffee. Das Milchsystem mischt in der innovativen Aufschäumkammer Milch mit Luft unter hoher Geschwindigkeit. Im Anschluss fließt der Milchschaum mit der passenden Temperatur ohne Spritzer in die Tasse.

Der LatteGo Milchbehälter aus nur zwei Teilen lässt sich unter dem Wasserhahn und in der Spülmaschine ist schnell und einfach zu reinigen.

Einfache Auswahl des Kaffees mit der intuitiven SensorTouch Oberfläche

Der leckere Geschmack und das Aroma des Kaffees aus frischen Bohnen sind einen Tastendruck entfernt. Das intuitive Touch-Display hat leicht erkennbare Symbole. Es ermöglicht die einfache Auswahl eines gewünschten Getränks und erinnert sogar daran, wann der Wasserfilter zu wechseln oder das System zu entkalken ist.

Der AquaClean Filter

Blinkt das Symbol des orange, heißt das, dass der Filter ausgewechselt werden muss. Solange es blinkt, lässt sich der Filter auswechseln, ohne dass die Maschine zuerst entkalkt wird.

Wird der AquaClean Wasserfilter nicht ausgewechselt, erlischt die orangefarbene Leuchte. Dann ist die Maschine zu entkalken, bevor ein neuer Wasserfilter hinein kommt. Sie muss vor Installation des Filters kalkfrei sein.

Optimal in Temperatur, Aroma sowie Crema

In jeder Tasse sorgt das Aroma Extract System des Philips EP2235/40 für das optimale Gleichgewicht zwischen Aromaentfaltung und Brühtemperatur. Es hält die Wassertemperatur bei 90 bis 98 °C gehalten und reguliert gleichzeitig die Wasserdurchflussrate, um köstliche Kaffeesorten zu genießen.

Der Aromaschutzdeckel ist auf dem Bohnenbehälter extrem dicht. Er dient dazu, das Aroma der Bohnen länger zu erhalten und isoliert das Mahlgeräusch.

Zu verwendende Milch

Die folgenden Milchsorten sind getestet und liefern ein gutes Milchschaumergebnis:

  • fettarme Milch oder Vollmilch
  • Sojamilch
  • laktosefreie Milch

Nicht getestete Milchsorten können weniger oder keinen Milchschaum erzeugen.

Die Abtropfschale

Durch das automatische Spülen füllt sich die Abtropfschale. Das Spülwasser aus dem Kaffeeauslauf lässt sich in einer Tasse auffangen. Etwas Spülwasser gelangt immer in die Abtropfschale, weil die Maschine es direkt in die Abtropfschale gibt beim automatischen Spülen. Das automatische Spülen macht der Automat beim Ein- und Ausschalten sowie nach Zubereitung eines Getränks oder nach Verwendung des Milchaufschäumers.

Schmieren der Brühgruppe

Ab und zu ist die Brühgruppe einzufetten, sonst kann sich darunter Kaffeepulver ansammeln. Die Brühgruppe ist aus der Maschine zu entnehmen, mit frischem, lauwarmem Wasser abzuspülen und an der Luft zu trocknen.

Eine dünne Fettschicht des Philips/Saeco Schmierfetts HD5061 kommt an den Kolben der Brühgruppe und unten an der Brühgruppe in den Bereich der Welle sowie auf beiden Seiten der Schienen.

Die individuellen Einstellungen

Die Aromastärke und Portionsgröße lassen sich beim Philips EP2235/40 über „Meine Kaffeeauswahl“ einstellen. Es gibt jeweils drei verschiedene Einstellungen.

Das Keramikmahlwerk

Das Keramikmahlwerk punktet durch den leisen Mahlvorgang und die Langlebigkeit für 20.000 Tassen aromatischen Kaffees. Es ist extrem hart sowie präzise mit zwölf Mahlgradstufen für frischen aromatischen Kaffee.

Der AquaClean Filter

Der AquaClean Filter sorgt für bis zu 5.000 Tassen sauberes Wasser für Kaffee. Mit dem Filterwechsel lässt sich nach Aufforderung das Entkalken des Philips EP2235/40 sparen für klares und gereinigtes Wasser. Außerdem gibt es das automatische Entkalkungsprogramm.

Die Reinigung

Das Herz des Philips EP2235/40, die Brühgruppe, ist herausnehmbar und ermöglicht eine gründliche Reinigung einfach unter fließendem Wasserstrahl. Das Milchsystem aus zwei Teilen ist herausnehmbar und genauso zu reinigen oder in der Spülmaschine, ebenso die Abtropfschale und der Kaffeesatzbehälter. Das sorgt bei dem Kaffeezubereitungssystem für perfekte Hygiene.

Vorteile

  • schlauchloses Milchsystem
  • herausnehmbare Brühgruppe
  • Aromaschutzdeckel
  • automatische Entkalkung und Filter mit AquaClean

Nachteile

  • Milch oder Milchschaum nicht separat
  • etwas kleiner Milchbehälter

Alternativen zum Philips EP2235/40 LatteGo

Der Philips EP5345/10 LatteGo Plus.

Diese Kaffeevollautomat hat 6 Kaffeespezialitäten, etwas für Kaffeefans, die eine unkomplizierte Bedienung mögen und für große Milchkaffeespezialitäten-Liebhaber. Er bietet gängige Schwarz- und Milchkaffeespezialitäten in einem überschaubaren Spektrum. Letztere lassen sich ebenfalls durch das schlauchlose Milchsystem außen an der Gerätefront unkompliziert beziehen. Außerdem ist die Reinigung daher sehr einfach. Der Preis der Maschine liegt im leicht erhöhten Mittelfeld.

Der Philips EP2220/10.

Der preisgünstige Philips EP2220/10 ist der klassische Kaffeevollautomat mit einer Milchschaumdüse. Er hat eine simple Bedienoberfläche mit großflächigen, verständlich bebilderten Direktwahltasten. Außerdem verzichtet er auf ein vollautomatisches Milchsystem. Stattdessen hat er eine klassische Milchschäumdüse. Er brüht Espresso und Filterkaffee sowie heißes Teewasser. Einstellen lässt sich das keramische Mahlwerk in 12 Mahlgradstufen. Für kontinuierliche Entkalkung sorgt der integrierte Wasserfilter sowie das selbst aktivierbare Entkalkungsprogramm.

Der Philips EP3241/50 LatteGo.

Der Automat reiht sich zwischen die 5000er und die 2200er-Serie ein. Er kommt mit einer zeitgemäßen Ausstattung und bietet eine überschaubare, klassische Palette direkt beziehbare Heißgetränke mit und ohne Milch wie Café Crème, Espresso sowie Cappuccino, Latte Macchiato, American und ein Kaffeepulverfach. Den Milchschaum liefert das LatteGo-System. Mahlgrad, Aromastärke, Ausgabetemperatur sowie Kaffeemenge und Milchanteil sind verstellbar.

Fazit

Der Philips EP2235/40 bietet auf Tastendruck drei Kaffeespezialitäten aus frischen Bohnen. Das LatteGo Milchsystem vollendet den Kaffee mit samtiger Crema. Die Philips EP2235/40 ist einfach einzurichten und innerhalb weniger Sekunden zu reinigen.
Verfeinern lässt sich jede Tasse Kaffee mit dem samtig cremigem Milchschaum. Der kompakte Vollautomat bietet das Wesentliche und ist optimal für den Kaffeeliebhaber von Espresso, Kaffee und Cappuccino.

8.8 Testergebnis
Philips EP2235/40 der Serie 2200 Kaffeevollautomat Test

Geschmack
8.5
Ausstattung
9
Bedienung
8.5
Design/Verarbeitung
9
Preis-/Leistung
9

Eine Frage haben? Hinterlasst uns einen Kommentar oder Fragen

Hinterlasse einen Kommentar