Top 3 Kaffeevollautomaten mit Latte Macchiato Funktion

Enorme Erleichterung für jeden Kaffeefreund: ein Kaffeevollautomat mit Latte Macchiato Funktion!

Es gibt auf dieser Erde vermutlich keinen Kaffeetrinker, der nicht sich nicht zumindest ab und zu mit einem aromatischen Latte Macchiato eine Pause vom Alltag gönnt. Doch immer wieder das selbe Problem: Bevor das Heißgetränk angerichtet werden kann, muss umständlich und manuell Milch aufgeschäumt werden – so wird aus der schnellen Pause doch oft eher eine nervige Prozedur. Doch damit ist jetzt Schluss! Schließlich bringen, extra um ebendiesen Vorgang umgehen zu können, immer mehr Hersteller einen Kaffeevollautomat mit Cappuccino und Latte Macchiato Funktion auf den Markt. Bei der Auswahl kann man schnell den Überblick verlieren – deshalb wollen wir Ihnen im Folgenden die Top 3 der Geräte, die derzeit auf dem Markt sind, vorstellen.

Doch was machen diese Maschinen überhaupt anders als Andere?!

Jeder Kaffeevollautomat mit Latte Macchiato Funktion, der vorgestellt wird, zeichnet sich dadurch aus, dass er ein integriertes Milchsystem besitzt. Das bedeutet, dass es möglich ist, auf Knopfdruck Milch aufzuschäumen und somit der fertige Cappuccino oder Latte Macchiato nur noch entnommen und genossen werden muss. In einen hygienischen, abnehmbaren Milchbehälter kann Milch eingefüllt werden, die dann bei Bedarf durch eine Aufschäumdüse in die schaumige Form gebracht wird. Die aufgeschäumte Milch ist oftmals in einer perfekterer und besseren Form, als sie jeder Hobbybarista jemals erreichen könnte. Vorsicht ist geboten, schließlich kann nicht jedes Werbeversprechen gehalten werden und somit sollte man genau aufpassen, welche Maschine man sich ins Haus holt und sich am besten strikt an unserem Test orientieren.

Perfektion aus drei Häusern: KRUPS, De’Longhi und Philips!

Wer einen Kaffeevollautomat mit Latte Macchiato Funktion sucht, sollte sich am besten an drei Modelle halten: An das Modell EA8298 von KRUPS mit der Latt’Espress One-Touch-Funktion, die Dinamica ECAM 350.55.B aus dem Hause De’Longhi und die Philips EP5360/10. Diese Maschinen bieten Ihnen ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis und sind verlässliche Begleiter für den Alltag jedes Kaffetrinkers. Vielfältige Einstellungsmöglichkeiten bieten die Möglichkeit zur Individualisierung und können damit jedem den vollen Kaffeegenuss garantieren. Nachfolgend werden die drei Automaten vorgestellt und beurteilt.

Die Günstigste im Bunde: Die KRUPS EA8298!

KRUPS EA8298 Kaffeevollautomat Latt'Espress One-Touch-Funktion
349,90 1.099,99
11 neu von 343,40€
5 gebraucht von 245,00€
Kostenloser Versand
Amazon Amazon.de
Letztes Update war am: 22. Oktober 2019 12:19

Zunächst betrachten wir die KRUPS EA8298, die mit einem Durchschnittspreis von 350 € auch den Kaffeefreund mit einem etwas kleineren Portemonnaie lockt. Trotzdem steht es hochpreisigeren Modellen in keinem Punkt nach: von Espresso bis Cappuccino, es werden Voreinstellungen für jeden Geschmack geboten und eine Feineinstellung von Kaffeestärke, Wassermenge und Temperatur sind auch möglich. Dank der exklusiven Milchschaum-Technologie spürt man bei der geschäumten Milch keinen Unterschied zu der eines professionellen Baristas und der 600 ml fassende Milchbehälter reicht für viele Tassen des heißen Lieblingsgetränks der Deutschen. Auch design- und bedienungstechnisch braucht sich das gute Stück nicht zu verstecken: der elegante Aluminium-Drehregler macht eine einfache und stilvolle Bedienung möglich und das große LC-Display zeigt übersichtlich alle Auswahlmöglichkeiten an. Als I-Tüpfelchen lockt das System auch noch mit einer anderen Eigenheit: Das patentiertes Thermoblock-System (CTS)sorgt dafür, dass die Maschine schnell aufgeheizt ist und verhindert zudem Verkalkung, was die Lebensdauer der Maschine erheblich steigert.

Die nächste Stufe: Philips EP5360/10!

Philips EP5360/10 Serie Kaffeevollautomat
499,99
3 neu von 499,99€
4 gebraucht von 374,99€
Kostenloser Versand
Amazon Amazon.de
Letztes Update war am: 22. Oktober 2019 12:19

Ist man bereit, etwas mehr Geld auf den Tisch zu legen, ist man gut mit der Philips EP5360/10 bedient: mit rund 500 € ist das Gerät zwar etwas weniger preiswert als das vorher vorgestellte, aber trotzdem ist es jeden Cent wert. Die integrierte AquaClean Technologie garantiert 5000 Tassen puren Genuss ohne eine einzige Entkalkung und das das Scheibenmahlwerk, das ausschließlich aus Keramik besteht, verspricht sogar insgesamt 20000 Tassen! Kaffeemenge, -stärke und die Milchmenge können vom Benutzer individuell konfiguriert werden – falls die sechs voreingestellten klassischen Getränke nicht sogar schon ausreichen. Bei diesem Modell bietet die abnehmbare Milchkaraffe einen Vorteil: Sie kann einfach abgenommen werden und jederzeit im Kühlschrank verstaut werden, um die Frische zu gewährleisten. Das edel anmutende Design aus Edelstahl passt in jede Küche und gibt der Maschine eine modische Note.

Die Spitzenmaschine: De’Longhi Dinamica ECAM 350.55.B!

De'Longhi Dinamica ECAM 350.55.B - Kaffeevollautomat mit integriertem Milchsystem
579,00 849,00
22 neu von 579,00€
5 gebraucht von 425,96€
Kostenloser Versand
Amazon Amazon.de
Letztes Update war am: 22. Oktober 2019 12:19

Mit rund 580 € ist die Dinamica ECAM 350.55.B von De’Longhi zwar das teurste vorgestellte Gerät, aber auch das absolute Non­plus­ul­t­ra. Das patentierte LatteCrema-System stellt perfekten Milchschaum für den ultimativen Genuss her und muss nicht einmal manuell gereinigt werden – auch das passiert bequem per Drehregler! Die Brühgruppe muss zwar per Hand gereinigt werden, kann aber kinderleicht entnommen werden und ist absolut wartungsarm. Nun zum eigentlichen Knackpunkt, der Getränkeauswahl: Vier klassische Kompositionen sind bereits voreingestellt, aber wer sich damit noch nicht zufrieden gibt, kann Aroma, Kaffee- und Milchmenge nach Belieben verstellen und für das nächste Mal speichern. Ein noch besonders nennenswerter Wert ist das 13-stufige, ultra-leise Mahlwerk der Maschine, das bis zu 300 g Bohnen aufnehmen kann und auch mit Kaffeepulver wie zum Beispiel entkoffeiniertem Kaffee zurechtkommt.

Welche soll ich denn nun nehmen?!

Die drei vorgestellten Modelle sind die absolut besten ihrer Art – einen besseren Kaffeevollautomat mit Latte Macchiato Funktion wird man auf dem Markt derzeit nicht finden. Doch nun plagt den Hobbybarista natürlich trotzdem noch eine Frage: Welche dieser Topmodelle soll ich mir denn nun zulegen? Am liebsten ja alle drei! Aber weil das natürlich in den meisten Fällen nicht möglich ist, hier die Antwort: Sie sollten diese Entscheidung vor allem von ihrem eigenen Budget abhängig machen. Es liegt auf der Hand, dass natürlich die Leistungsfähigkeit der Maschine mit ihrem Preis steigt. Genießen Sie immer ihren Kaffee, möchten aber kein Vermögen ausgeben, sind Sie mit der Maschine von KRUPS natürlich gut bedient. Wenn Sie einen professionelleren Anspruch haben und vielleicht auch mehr Geld zur Verfügung, sollten Sie vielleicht lieber zu einem der hochpreisigeren Modelle greifen.

Der Weg zum vollautomatischen Latte Macchiato!

Wie eingangs schon erwähnt, ist das Interesse an Vollautomaten in letzter Zeit natürlich immens gestiegen und damit logischerweise auch das Angebot von verschiedensten Herstellern auf dem Markt. Gerade deshalb sollte man immer einen kühlen Kopf bei der Auswahl behalten und sich nicht voreilig von Werbeversprechen einlullen lassen, sondern vor allem auf Testsieger setzen und nicht zu sehr geizen. Hoffentlich wurde Ihnen der Weg zu ihrem eigenen Gerät und vor allem die Entscheidung, welches Modell in ihrer Küche thronen wird, ein wenig erleichtert und ein Weg durch den undurchsichtigen Dickicht der Kaffeemaschinen gebahnt. In diesem Sinne – hoch die Tassen und auch in Zukunft viel Spaß am braunen Heißgetränk!

Wir freuen uns Eure Meinung zu hören

      Hinterlasse einen Kommentar