Nivona Kaffeevollautomat Testsieger und Vergleich

Kaffeevollautomaten von NIVONA – Geheimtipp der Kaffeekultur

Jura, De’Longhi, Tchibo und Krups, jeder kennt diese Kaffeegiganten. NIVONA bietet ebenfalls hervorragende Kaffeevollautomaten, ist aber nach wie vor ein Geheimtipp. Für echte Genießer des beliebten Wachmachers lohnt sich auf jeden Fall eine Maschine von NIVONA. Die Technik ist ausgefeilt und sehr hochklassig, doch hier wird noch mehr geboten. Neben kreativen Rezeptideen und aktuellen Informationen bietet NIVONA den Käufern seiner Vollautomaten außerdem internationale Trends der Kaffeewelt. Zur Maschine gibt es eine App, jede menge Zubehör und eine Wertgarantie. Sogar über ABS verfügen die neuesten Vollautomaten, das Aroma Balance System. Durch die exakte Mischung der Stoffe im Kaffee in Verbindung mit der genau richtigen Durchlaufgeschwindigkeit des Wassers entsteht der perfekte Kaffee. Bisher relativ unbekannt, jedoch sehr exklusiv – Kaffeevollautomaten von NIVONA.

NIVONA – Wer steckt dahinter?

Es begann als Start-Up und ist inzwischen ein äußerst solides mittelständisches Unternehmen, das seine Produkte ausschließlich über den Fachhandel vertreibt. Geboren wurde die Idee in Nürnberg. Drei Mitarbeiter eines etablierten Haushaltsgeräteherstellers waren regelmäßig unzufrieden mit der Hoheit von Schweizern und Italienern im Bau der von ihnen angebotenen Kaffeevollautomaten. Das musste doch auch in Deutschland zu machen sein. Im Jahr 2005 gründeten sie NIVONA und bildeten eine frische und lebendige Alternative zu traditionellen Maschinen. Die Spitzenqualität der Kaffeevollautomaten stand denen der großen Hersteller schon bald in nichts nach und die Händler waren begeistern von der Eleganz der Maschinen. Die Bedienung ist auch heute noch intuitiv und unkompliziert, die Langlebigkeit spricht für sich. Sollte doch einmal eine Herausforderung auftreten, so ist der Kundenservice zügig und überaus kundenorientiert. Aktuell besteht die Firma aus 25 engagierten Mitarbeitern, die jeden Tag für lustvollen Kaffeegenuss aufstehen.

Kaffeevollautomaten nur im Fachhandel

Sie werden die Kaffeevollautomaten von NIVONA nicht im Discounter um die Ecke oder in den üblichen großen Elektroketten finden. Dieser Hersteller setzt auf Exklusivität und vertreibt seine Vollautomaten lediglich im Fachhandel. Die Entscheidung für dieses Vorgehen haben die Firmengründer bewusst getroffen und behalten sie bis heute bei. Im Vordergrund steht dabei vor allem eine optimale Beratung, die sich NIVONA für seine Kunden wünscht und die so nur im Fachhandel stattfinden kann. Ein großer Vorteil ist, dass bereits vor Ort ein Test der Maschine und des Kaffees möglich ist. Als Kunde haben Sie die Möglichkeit durch intensive Beratung, eigene Erfahrungen und kompetente Fachberater, den perfekten Kaffeevollautomat für Ihre Bedürfnisse zu kaufen. Um schnell und einfach den passenden Fachhandel in der Umgebung zu finden bietet NIVONA eine Händlersuche auf der firmeneigenen Homepage an. Hier wird anhand der Postleitzahl der nächste Händler angezeigt und auf einer Karte deutlich gemacht.

Der NIVONA Kaffeevollautomat Test

NIVONA verfügt über breites Spektrum an Kaffeevollautomaten. Um hier den Überblick zu bewahren, ist es hilfreich vor den Testberichten kurz auf die verschiedenen Baureihen einzugehen.

Welche Baureihen bietet NIVONA?

Es gibt fünf verschiedene Baureihen der Kaffeevollautomaten von NIVONA, davon verfügen vier über das Aroma Balance System (ABS). Folgende Baureihen sind bisher auf dem Markt:

  • 6-er Baureihe
  • 7-er Baureihe
  • 8-er Baureihe
  • 9-er Baureihe
  • 10-er Baureihe

Was unterscheidet die einzelnen Baureihen?

Jede Baureihe hat natürlich ihre Besonderheiten. Die 6-er Reihe begleitet Anfänger bei Ihren ersten Schritten in der Welt der Kaffeevollautomaten, die 7-er Reihe wendet sich schon eher an Fortgeschrittene und bringt Digitalität ins Spiel. In der 8-er Reihe finden Sie die Wiederauflage von Retromaschinen während die 9-er Reihe sich der ganz neuen Generation des smarten Kaffeegenusses zuwendet. Die 10-er Reihe findet Fans in Büroräumen oder Firmenkantinen. Sie bietet einen Kaffeevollautomat der definitiv im Luxussegment angesiedelt ist und auch einen entsprechenden Preis aufruft. Jedem Typ einer Baureihe steht eine Buchstabenfolge vor “NICR”. Diese Abkürzung steht für “NIVONA CafeRomatica”. Die darauf folgenden Nummern bezeichnen dann die Baureihen.

Unterschiedliche Aromen durch ABS

Verschiedene Aromaprofile sorgen dafür, dass für jeden Kaffeeliebhaber der perfekte Kaffee möglich ist. Wie werden die diversen Aromen erreicht? Der Wasserdruck, der im Vollautomat aufgebaut wird, ist während des gesamten Brühvorgangs nicht konstant. Druckunterschiede durch variable Druckprofile lassen den Kaffee ursprünglich und vollmundig schmecken. Je nach gewünschter Kaffeeart variiert die Zeit der Zubereitung. Durch die verschiedenen Druckprofile und die entsprechenden Durchlaufzeiten, haben sich drei Aromaprofile etabliert

  • dynamic – leicht sauer
  • constant – nussig
  • intense – bitter

Die Profile unterscheiden sich in der Durchlaufzeit und der damit begründeten Intensität des Aromas. So entsteht das typische Espressoaroma, dass sonst nur Siebdruckmaschinen bieten können. Eine lange Durchlaufzeit sorgt für eine hohe Extraktion. So wird das Trennverfahren bezeichnet, welches einzelne Komponenten aus einem Stoffgemischt herauslöst. Beim Kaffee gilt es die Aromastoffe und die unterschiedlichen Geschmacksstoffe zu lösen. Das heiße Wasser ist in dem Fall das Extraktionsmittel.Im Idealfall werden 18-22 % der Aromastoffe aus dem Kaffeemehl extrahiert. Je nach Baureihe finden sich entweder alle drei Profilvarianten oder ein festes Profil, das nicht verstellbar ist. Bei dem unveränderlichen Profil handelt es sich um das nussige “constant”

Was haben alle Baureihen gemeinsam?

Es gibt einige grundsätzliche Funktionen, die alle NIVONA Kaffeevollautomaten gemeinsam haben, dabei ist die Baureihe dann irrelevant, solange es eine Maschine der Art “CafeRomatica” ist. Durch den Blick auf die Gemeinsamkeiten, kann im Anschluss detailliert auf die Unterschiede eingegangen werden.

Jeder Automat hat einen Milchaufschäumer, der die Milch aus einem zusätzlichen Behälter zieht und im Anschluss professionell aufschäumt. Außerdem gibt es bei jeder Baureihe eine klar strukturierte Front mit einem intuitiv zu bedienenden Display in der Mitte der Maschine. Die zahlreichen Rezensionen zu verschiedenen Geräten loben immer wieder die einfache Bedienung und die Übersichtlichkeit. Bis auf die NICR 858 bestehen alle Geräte aus Kunststoff und sind somit sehr einfach zu reinigen. Das Mahlwerk ist ein Kegelmahlwerk aus gehärtetem Stahl. Das Kegelmahlwerk kommt mit geringen Drehzahlen aus, dadurch wird das Mahlgut nicht zu stark erhitzt. Die sensiblen Aromen des Kaffees werden so geschützt und können sich im Getränk entfalten. Bei jedem Modell ist die Brühgruppe entnehmbar und sehr einfach zu reinigen. Die Reinigung und Pflege übernimmt jede Maschine fast von selbst, das entsprechende Programm für Entkalkung über Spülung muss nur angewählt werden.

Sowohl Stärke als auch Temperatur lassen sich stufenweise verstellen. Bei allen Modellen stehen dafür drei Stufen zur Verfügung. Die gewünschte Wassermenge und der Mahlgrad können sogar stufenlos eingestellt werden. Ein Kaffeevollautomat verdient es ausnahmslos mit Bohnen bestückt zu werden, nur dadurch wird das volle Kaffeearoma garantiert. Wenn es doch einmal nur Kaffeepulver gibt, kann dieses natürlich auch verwendet werden. Für diesen Zweck gibt es bei jeder Maschine ein entsprechendes Pulverfach. Heißwasser für Tee oder sonstige Aufgussgetränke geben die Automaten ebenfalls alle ab. Der Pumpdruck beträgt theoretisch konstant 15 bar, die tatsächliche Leistung lässt sich über das Menü der jeweiligen Maschine prüfen. NIVONA stellt hier eine entsprechende Statistik zur Verfügung. Das automatische Abschalten ist Standard bei allen Modellen.

Anfängerfreundliche Modelle 660, 670 und 680

Die 6er Modelle sind für einen Kaffeevollautomaten eher simpel, haben aber trotzdem alle Funktionen die Anfänger von einer solchen Maschine erwarten dürfen. Diese Modelle bieten keine gemeinsame Milch- und Kaffeeausgabe. Die Milch wird aus einem externen Behälter gesaugt, wird aufgeschäumt und dem Kaffee im Anschluss zugegeben. Die Milchaufschäumer, sogenannte Spumatore, sind auch separat erhältlich und austauschbar. So muss nicht der komplette Automat getauscht werden, sollte doch einmal etwas defekt sein.

Nivona NICR 660 Kaffeevollautomat, Mattschwarz
562,00
7 neu von 562,00€
Amazon Amazon.de
Letztes Update war am: 21. Oktober 2019 15:35

Die CafeRomatica660 bietet neben dem ABS mit allen drei Aromaprofilen, Farbdisplay und dem integrierten Bluetooth-Modul (für die NIVONA-App) noch allerhand weitere Annehmlichkeiten. Insgesamt sind sieben Getränke verfügbar, davon sechs die bereits vorprogrammiert sind und eins kann persönlich zusammengestellt und gespeichert werden. Außerdem gibt es eine Tassenwärmfunktion und Heckrollen für die ultimative Flexibilität. Beim Modell 670 gibt es grundsätzlich die gleichen Funktionen wie bei der 660. Allerdings wurden einigen Funktionen erweitert. Es gibt hier eine Tassenbeleuchtung und insgesamt elf verfügbare Getränke, sechs voreingestellte und Speicherplatz für fünf weitere. Die Maschine ist geräuschisoliert und mit seiner silbernen Front extrovertierter als das schwarze 660er Modell.

Nivona NICR CafeRomatica 670 Kaffeevollautomat, Silber
610,00
5 neu von 610,00€
Amazon Amazon.de
Letztes Update war am: 21. Oktober 2019 15:35

Die NIVONA CafeRomatica 680 ist der NIVONA Kaffeevollautomaten Testsieger wenn es um die offizielle Wertung geht. 2017 erhielt dieses Modell im “Haus & Garten Test” eine Beurteilung von 1,4 – sehr gut. Gelobt wurde der vollmundige Espresso und die hervorragenden Kaffeetemperaturen. Die Maschine präsentiert sich auch als Sieger im Design, glänzendes Strukturschwarz macht das 680er Modell zum edelsten Kaffeevollautomaten von NIVONA. Ansonsten finden sich kaum Unterschiede zum 670er Modell, Farbdisplay, ABS, elf Getränkeprogramme, davon fünf persönlich speicherbar, Tassenwärmer , Beleuchtung und der Design-Milchbehälter. Hier nehmen sich die beiden Modelle nichts. Für alle Geräte werden die Bedienungsanleitungen auf der NIVONA-Homepage als PDF zur Verfügung gestellt. Der Download ist kostenfrei. Dies spricht für den exzellenten Kundenservice, der bei NIVONA geboten wird.

Nivona NICR CafeRomatica 680 Kaffeevollautomat, 2.2 liters, Schwarz
610,00
5 neu von 610,00€
Amazon Amazon.de
Letztes Update war am: 21. Oktober 2019 15:35

Der Preisunterschied zwischen den Modellen ist nicht sehr hoch, deshalb ist die Entscheidung gegen das 660er und für 670er oder 680er naheliegend. Da die beiden Letztgenannten im gleichen Preissegment liegen, entscheidet hier dann der Geschmack, schwarz oder silber, glatt oder Struktur. Und wenn eine offizielle Empfehlung zu Rate gezogen wird, muss das Urteil natürlich zugunsten der CafeRomatica 680 als NIVONA Kaffeevollautomat Testsieger fallen.

Online sprechen einige Rezensenten von einer schwierigen Reinigung der 6er Modelle, gleichzeitig wird allerdings der Kaffeegeschmack sehr gelobt. Hier müssen bei der Auswahl einer geeignetet Maschine dann eben Prioritäten entscheiden.

Was bieten die NOVINA CafeRomatica 759, 769, 779 und 789?

Nivona NICR CafeRomatica 759 Kaffeevollautomat, diverse Materialien, 2.2 liters, Mattschwarz/Chrome
725,00
6 neu von 725,00€
Amazon Amazon.de
Letztes Update war am: 21. Oktober 2019 15:35

In dieser Baureihe richtet man sich schon eher an fortgeschrittene Nutzer von NIVONA Kaffeevollautomaten, die detailliertere Funktionen benötigen und nebenbei auch mehr Auswahl beim Design der Maschine wünschen.

Im Grunde sind auch bei den 7er Modellem die Funktionen und Eigenschaften gleich. Es gibt ein Farbdisplay mit Touch-Funktion und Bluetooth, damit die App eine Verbindung aufbauen kann. Hier können dann die Statistiken der Kaffeevollautomaten abgerufen werden und individuelle Getränke lassen sich einspeichern. Ist der Speicher voll, wird ein Getränk überschrieben um ein neues aufzunehmen. Sowohl die CafeRomatica 759, 769, 779 als auch die 789 sind sehr leise und isolieren die Geräusche bei der Kaffeeproduktion super. Der Mahlgrad ist in dieser Baureihe schon individuell einstellbar. Tassenbeleuchtung und Tassenwärmer gehören zum Standard. Der Kaffeeauslauf ist höhenverstellbar, so gelangt ein Espresso genauso tropfenfrei in die Tasse wie der große Frühstückskaffee. Während die 759er in schlichtem schwarz daherkommt, glänzt die CafeRomatica 769 silbern. Auch hier gibt es die automatische Füllstandsüberwachung und natürlich individuell einstellbare Getränkeprofile. Das 779er Modell bietet die gleichen Vorteile bei gleichem Preis in edlem weis.

Nivona NICR CafeRomatica 769 Kaffeevollautomat, Silber
775,00
6 neu von 775,00€
Kostenloser Versand
Amazon Amazon.de
Letztes Update war am: 21. Oktober 2019 15:35

Der NIVONA Kaffeevollautomat Testsieger in der 7er Baureihe stellt die 789er Variante dar. Neben den Funktionen die auch ihre Mitstreiter nutzen, bietet die 789 eine fünfstufige Einstellung des Mahlgrads und der Kaffeestärke. Das Design ist bei dieser Maschine mehr als überzeugend, anthrazit und chrom, sehr exquisit. Zur Maschine gibt es hier auch einen Design-MilchContainer für 1 Liter Milch. Die Online-Rezensionen sprechen für die Vollautomaten, sehr gute Bewertungen zeigen die positive Überraschung der Nutzer bezüglich des Preis-Leistungsverhältnisses. Sowohl Milchschaum als auch das Kaffeegetränk begeistern geschmacklich und die Reinigung ist dank der herausnehmbaren Brüheinheit kinderleicht.

Nivona NICR CafeRomatica 789 Kaffeevollautomat, Anthrazit/Chrome
819,00
6 neu von 819,00€
Amazon Amazon.de
Letztes Update war am: 21. Oktober 2019 15:35

Zur Bluetoothverbindung und der Steuerung über die App ist zu erwähnen, dass es sich um eine Verbindung handelt, bei der sich der Nutzer in der Nähe des Maschinenstandortes aufhalten muss. Auf dem Heimweg schon einmal den Kaffee brühen lassen? Leider nein, dies wird bei zukünftigen Baureihen im Sinne des Internet of Things eventuell durch W-Lan gelöst. Aktuell ist es noch Zukunftsmusik. Den Kaffee vom Bett aus brühen lassen, locker möglich und äußerst praktisch. Die Tasse sollte am Abend vorher schon drunter gestellt werden, denn die Maschine fragt nach und brüht nicht los, wenn hier kein Behälter steht.

Wird hier schon die Espresso-Erfahrung geboten?

Ganz klar, die NIVONA Kaffeevollautomaten der 7er Baureihe zeigen erstklassige Resultate wenn es um Kaffee geht. NIVONA wirbt jedoch sogar damit, dass die Kaffeegetränke an die Qualität von Espresso heranreichen. Das Mahlwerk ist sehr gut, jedoch ist es bisher keinem Kaffeevollautomat gelungen die sehr feine Mahlstärke zu erreichen, die ein echter Espresso benötigt. Geschmacklich laut der meisten Onlinebewertungen ist NIVONA allerdings nah dran und wird auch von kleineren Fachhändlern verkauft, die sich auf Espresso spezialisiert haben. Dies liegt mit Sicherheit an der ausgeklügelten Technik der Maschinen und den verschiedenen Durchlaufsystemen.

Kaffee für Profis – NIVONA CafeRomatica 859

Nivona CafeRomatica 859 OneTouch Kaffeevollautomat
1.199,00
4 neu von 1.169,00€
Amazon Amazon.de
Letztes Update war am: 21. Oktober 2019 15:35

Die 8er Baureihe steht für Luxus, die cleane Form und hochwertige Verarbeitung zeigen, dass diese Reihe sich schon an ein exklusives Kundenklientel wendet. Das Aroma wurde sogar noch verbessert und die Handhabung ist etwas vereinfachter. Das Farbdisplay ist extra groß, so lassen sich die Texte besser lesen und die Statistiken einfacher auswerten. Bei der 859er Variante können dank des OneTouch Spumatore Duo zwei Cappucino zur gleichen Zeit zubereitet werden. Der Speicher hat Platz für bis zu zehn individuelle Rezepte zusätzlich.

Bei der 8er Baureihe sind vor allem die Einstellungen für das automatische Ein- und Ausschalten hervorzuheben. Es können gezielt Zeiten vorprogrammiert werden. Der Morgenmuffel kann so auf Nummer sicher gehen, immer pünktlich seinen Kaffee zu bekommen, ohne dafür in Stress zu geraten. Diese Einstellung macht vielen das Aufstehen sehr viel leichter. Das stahlgehärtete Kegelmahlwerk wird als ultraleise angepriesen, dies wurde von einem Test der Stiftung Warentest mit einem “gut” bestätigt.

Was sagt die Stiftung Warentest nun genau zur NIVONA CafeRomatica 859?

Mit einer Gesamtnote von 2,1 war das 859er Modell zweiter Sieger als die Stiftung Warentest 2018 Kaffeevollautomaten getestet hat. In Sachen Bedienung war die NIVONA Maschine sogar erstplatziert. Hoch gelobt wurde die beständige Crema auf dem Espresso und der Cappuccino. Am Ende war der Unterschied zwischen erst- und zweitplatzierter Maschine “hauchdünn” laut Stiftung Warentest. Die Modelle der 8er Baureihe unterscheiden sich ansonsten eigentlich nur in der Farbe, somit kann der positive Eindruck der 859er Variante durchaus auch für die restlichen Modelle der Serie sprechen.

Die absolute Elite – NICR 970

Nivona NICR CafeRomatica 970 Kaffeevollautomat, Titan
1.357,00
4 neu von 1.357,00€
Amazon Amazon.de
Letztes Update war am: 21. Oktober 2019 15:35

Die preisintensivste Maschine der aktuellen Reihen – abgesehen von der 10er Reihe für Bürozwecke. Der Preis über 1.300 EUR ist jedoch mehr als gut investiert, wenn man gute Kaffeegetränke zu schätzen weiß. Die 970er Maschine ist der Porsche unter den Kaffeevollautomaten.

Das große, intuitiv zu bedienende Farbdisplay verfügt über eine Touch-Funktion. Soweit entspricht die Maschine einer aktualisierten Version der älteren Baureihen. Beim Mahlwerk macht sich allerdings schnell der Preis bemerkbar, Geräusche des Mahlwerks sind nämlich nicht zu hören. Unglaublich leise wird der Kaffee durch eine ausgezeichnete Geräuschisolierung gemahlen. Der Mahlgrad selbst ist individuell einstellbar und für alle Bedürfnisse passend. Für diese Einstellungen stehen fünf Stufen zur Verfügung. Bei der NICR 970 stehen dem Kaffeegenießer sogar unglaubliche 18 Getränke zur Verfügung. Davon sind neun bereits voreingestellt, weitere neun können persönlich eingespeichert werden. So können Kaffeevarianten aus aller Welt probiert werden, egal ob Cappuccino, Galão, Café Cubano oder Latte.

Für Designfans der absolute Hit – die Farbenvielfalt. Hier haben sich die Entwickler größte Mühe gegeben. Der Wassertank kann in acht verschiedenen Farben illuminiert werden. Selbst die Tassenbeleuchtung muss nicht mit einer Farbe auskommen, auch hier gibt es eine Alternative zur Auswahl.

Vollautomatische Kaffeemaschine NIVONA Caferomatica NICR 1030
1.939,00
2 neu von 1.939,00€
Amazon Amazon.de
Letztes Update war am: 21. Oktober 2019 15:35

An der NOVINA CafeRomatica 1030 kommt bei einem Vergleich niemand vorbei. Und auch sonst können es selbst die Maschinen aus eigenen Reihen nicht mit dem ultimativen Kaffeevollautomat aufnehmen. 2018 wurde die 1030er Variante vom Maganzin “büroHIT” mit einem “sehr gut” ausgezeichnet. Mit ca. 2.000 EUR ist es die teuerste Maschine, die NIVONA bisher im Angebot hat. Der Preis zahlt sich für die Nutzung im Büro oder in einem mittelständischem Unternehmen auf jeden Fall aus. Die Maschine ist wesentlich schneller in der Zubereitung der Kaffeegetränke und lässt dabei nicht das Niveau im Aroma sinken.

Bis zu 18 individuelle Rezepte können gespeichert und immer wieder abgerufen werden. So wird im Büro natürlich genauso Zeit gespart wie zuhause. Die verbaute Technik ist auf dem aktuellsten Stand und lässt keine Wünsche offen. Über die App kann bereits auf dem Weg vom Schreibtisch zur Kaffeeküche das gewünschte Getränk angewählt und der Brauvorgang gestartet werden. An der Maschine ankommen, ohne zu warten den fertigen Kaffee nehmen und wieder zurück an die Arbeit, Zeit ist Geld.

Die NICR 1030 ist allerdings nicht nur eine gute Idee für Geschäftsräume. In größeren Privathaushalten ist die Maschine ebenfalls gut aufgehoben, für Mehrgenerationenhäuser, Großfamilien oder WG´s. Wer die absolute Luxusklasse möchte und eine große Anzahl an Lieblingsgetränken sowie das entsprechende Kleingeld hat, kann sich diese Maschine selbstverständlich auch in seinen Single-Haushalt stellen. Da diverse Getränkevarianten verfügbar sind und einige schon fast an Cocktails erinnern, wurde hier noch einmal an der Höhe des Kaffeeauslaufs geschraubt, bis zu 16,5 cm darf der Behälter nun hoch sein.

Resümee NIVONA Kaffeevollautomaten

Ein Geheimtipp, der offenbar langsam kein Geheimtipp mehr ist. Es gibt inzwischen einige Testurteile, welche die Maschinen von NIVONA als gut und sehr gut beurteilt haben. Für ein mittelständisches Unternehmen, dass noch keine Jahrzehnte am Markt ist, ist diese Entwicklung ganz ausgezeichnet. NIVONA verkauft seine Maschinen grundsätzlich nur über Fachhändler und nicht online. Ein Vorgehen das in seinem Ursprung sehr positiv zu werten ist, denn es wird Wert darauf gelegt, dass der Kunde optimal beraten wird. Ad Absurdum wird dieses Prozedere allerdings geführt, wenn die Fachhändler dann die Geräte trotz allem über den Amazon Marketplace veräußern. Bisher gibt es allerdings wenige Rezensionen. Einige bewerten zwar die Maschinen, haben diese jedoch trotz allem bei kleinen Fachhändlern gekauft und sind sehr zufrieden. Vielleicht wirkt das Konzept dann doch oder Kaffeeliebhaber sind eher geneigt eine solche Ausgabe mit einer Fachberatung zu verbinden.

Bei den Kaffeevollautomaten an sich gibt es keine Kritikpunkte. Die Maschinen sind durchweg technisch super entwickelt und logisch konzipiert. Die Funktionen ergeben Sinn und sind nicht von überflüssigem Schnickschnack überdeckt. Das Design ist übersichtlich und nicht überladen. Eine einfache Bedienung ist dank des großen Farbdisplays und der beiden Drehknöpfe möglich. Wem die Kunststoffoptik nicht edel genug ist, der weicht auf eine der vielen Alternativen aus. Von Chrom über anthrazit und weiß sind viele gedeckte Farben verfügbar. Wer es besonders stylisch möchte, entscheidet sich für eine Maschine mit Struktur. Hier entscheidet allein der Geschmack des Käufers und die Bereitschaft für eine außergewöhnliche Aufmachung dann auch etwas tiefer in die Tasche zu greifen.

Für den Kauf eines Kaffeevollautomaten von NIVONA sollte natürlich nicht das Design ausschlaggebend sein. Sicher, das Auge trinkt mit und wenn die Funktionen derart überlastet sind, dass es ewig dauert, die richtige Einstellung zu finden, schmeckt der Kaffee eventuell etwas bitterer als sonst. Schlussendlich muss trotzdem der Geschmack entscheiden und hier sind wir wieder bei der Beratung durch den Fachhändler. Diese ist auf jeden Fall zu empfehlen, die Bedienung testen, das Ergebnis direkt vor Ort probieren. Die Qualität der hergestellten Kaffeegetränke überzeugt auf ganzer Linie.

Allein reinigen sich die Maschinen nicht, dass ist wohl übertrieben, aber fast. Es gibt diverse Reinigungsprogramme, außerdem Programm zum Spülen und Entkalken. Diese Programme ab und an tatsächlich zu nutzen wird dringend geraten. So bleibt der Automat immer gepflegt und die Freude an den kostenintensiven Geräten dauert lange an. Aus hygienischer Sicht ist die herausnehmbare Brühgruppe definitiv ein Pluspunkt. Hier ist eine routinierte Einzelreinigung regelmäßig und ohne große Umstände möglich.

Soll ich oder soll ich nicht – Kaufempfehlung

Wer Kaffee liebt und regelmäßig genießt, dem kann der Kauf einer NIVONA Maschine nur empfohlen werden. Sicher handelt es sich hier nicht um den günstigsten Anbieter, aber sicher um den mit dem besten Service im Hinblick auf die Kundenorientierung. Die Preise sind im Vergleich zu Kaffeevollautomaten derselben Qualität auch durchaus angemessen. Nicht jeder Hersteller bietet neben dem reinen Gerät auch noch tolle Rezepte und sehr interessante Facts zum Thema Kaffee. NIVONA tut dies und ist allein schon deswegen ein Anbieter, der es auf dem Markt der vollautomatisierten Kaffeegetränke sehr weit bringen wird. Geschmacklich muss nichts weiter gesagt werden, da sprechen schon die Beurteilungen diverser Testmagazine für sich. Auf welche Baureihe und welchen Typ die Entscheidung fällt ist dabei eine persönliche Entscheidung, die rein von Nutzungsverhalten, Geschmack und Prioritäten abhängen darf. Geschmacklich muss der Nutzer bei keinem der Kaffeevollautomaten von NIVONA Abstriche machen.