Cafe Bonitas Kaffeevollautomat Test – und Erfahrungsbericht

Wer heutzutage noch ohne sowas bereicherndes wie den Cafe Bonitas Kaffeevollautomat auskommt, der hat eindeutig etwas verpasst. Immer mehr Menschen genießen Cappuccino oder einen Espresso. Ohne einen Kaffeevollautomaten ist es aber, meines Wissens nach, vollkommen unmöglich, so etwas herzustellen. Ich wollte mich, nachdem ich mich Jahre lang immer dagegen gewehrt habe, auch einen Vollautomaten anschaffen, da mich auch immer mehr Gäste nach den exquisiten Getränken fragten und ich schließlich auch einmal in den Genuss kam, derlei Heißgetränke auszuprobieren. Also habe ich viele Tests gewälzt und mich schlussendlich dafür entschieden, den Cafe Bonitas Kaffeevollautomat zu kaufen. Nach dem Kauf nahm ich dann schließlich einen Test mit dem Gerät vor, wobei ich auf die Verarbeitung achtete, auf die Einfachheit der Reinigung, als auch sämtliche anderen Punkte, die für einen Kaffeevollautomaten wichtig sind. Hier kommt nun mein Cafe Bonitas Kaffeevollautomat Test.

Cafe Bonitas Kaffeevollautomat: ONE-TOUCH✔ Kaffeevollautomat✔ Edelstahlgehäuse✔ schwarz-gebürstet✔
Amazon Amazon.de
Letztes Update war am: 20. September 2019 15:03

Cafe Bonitas Kaffeevollautomat und die Fakten

Der Cafe Bonitas Kaffeevollautomat ist ein Kaffeevollautomat, welcher mit einem LED-Touch-Display ausgestattet ist. Wohl der erste seiner Art nimmt die Befehle ganz einfach über den kleinen Monitor vor. Hierbei lässt sich eine von 8 Sprachen auswählen und es gibt eine visualisierte Menüführung, die einem zeigt, wie man das Gerät zu bedienen hat. Innerhalb des Menüs ist auch die Möglichkeit gegeben, die Kaffeemenge und -stärke einzustellen. Es gibt einen Strömungsmesser und zusätzlich eine Warnfunktion, wenn Wasser oder Kaffeebohnen fehlen. Die Tropfschale hat bei der Automat sogar eine Füllstandsanzeige und ist somit leicht zu kontrollieren, inwiefern sie gereinigt werden muss. Das Kegelmahlwerk ist aus einem hochwertigen Edelstahl gefertigt und anhand des Menüs lässt sich auch einstellen, wie gut die Kaffeebohnen hierin gemahlen werden sollen. Die integrierte Wärmeplatte ist auf der Oberseite angebracht und kann Tassen bereits vorwärmen. Zur Reinigung wird die Brüheinheit, sowie das Kaffeesatzbehältnis entfernt und kann so einfach abgewaschen werden. Bei den Funktionen des Cafe Bonitas Kaffeevollautomat dürfte für Kaffeegenießer besonders die Zubereitung von Milchschaum wichtig sein. Dies ist durch Heißwasser, als auch durch Wasserdampf möglich. Es gibt bei dem Cafe Bonitas Kaffeevollautomat eine Vorbrühautomatik und eine Entkalkungsfunktion. Der Pumpendruck der Maschine arbeitet mit 19 bar und ist daher schon ganz gut ausgestattet.

Cafe Bonitas Kaffeevollautomat Technische Details

  • LED-Touch-Display
  • 8 Sprachen wählbar
  • visualisierte Menuführung
  •  Warnfunktion für das Fehlen von Wasser und Kaffeebohnen
  • Kaffeemenge einstellbar
  • Brüheinheit und Kaffeesatzbehältnis zum einfacheren Reinigen herausnehmbar
  • wählbare Kaffeestärke
  • Stand-by-Funktion
  • Strömungsmesser von AWECO (deutscher Hersteller)
  • Kaffeepulverschacht: 12 gr
  • Mahlgrad wählbar (fein/grob)
  • integrierte Wärmeplatte auf Oberseite zum Vorwärmen der Tassen
  • Tropfschale mit Füllstandsanzeige
  • Kegelmahlwerk aus hochwertigem Edelstahl
  • Bohnenfach: 200 gr
  • Milch aufschäumen durch Wasserdampf
  • Milch aufschäumen durch Heisswasser
  • Wasserhärtestufen auswählbar
  • Wassertank: 1,6 L, herausnehmbar
  • Multifunktionsdüse mit 3 Funktionen
  • Milchschaum
  • Vorbrühautomatik
  • Selbstreinigungsprogramm
  • Entkalkungsfunktion
  • TÜV/GS geprüft
  • Kaffeetemperatur wählbar von 75 – 90°C
  • Heisswassertemperatur wählbar von 87 – 93°C
  • Leistung 1350 W mit 19 bar Pumpendruck
  • Maße: Breite: 32cm Tiefe: 41,5cm Höhe: 36,5cm
  • Gewicht: 12 kg

Die Stärken des Cafe Bonitas Kaffeevollautomat

Nun hatte ich den Cafe Bonitas Kaffeevollautomat gekauft und wollte ihn ausprobieren. Beim Aufstellen machte mir das Gerät keinerlei Probleme. Auch die ersten Schritte bei der Einstellung im Menü ging alles glatt über die Bühne. Besonders zu schätzen lernte ich dort bereits, dass das Menü eher intuitiv funktioniert und man nicht großartig nach einer Bedienungsanleitung suchen muss, um endlich einmal zu verstehen, was die ganzen Einstellungen bedeuten. Bei der Cafe Bonitas Kaffeevollautomat habe ich anschließend natürlich auch die Verarbeitung und den Zusammenbau beurteilt. Soviel ich sehen konnte, war bei dem Cafe Bonitas Kaffeevollautomat ein sehr guter Kunststoff im Einsatz und sämtliche Teile passten perfekt zueinander. Schließlich ging es ans Eingemachte. Der erste Kaffee landete in der Tasse. Die Maschine war hierzu sehr einfach zu bedienen und jeder, der behauptet, mit solch einem Gerät sei nur Extravagantes zu verrichten, ist im Unrecht.

Der Brühgrad, die Temperatur, als auch der Mahlgrad der Kaffeebohnen waren einwandfrei. Selbst die Crema konnte bei dem Cafe Bonitas Kaffeevollautomat einiges hermachen. Der Milchschaum war das nächste, was ich ausprobieren wollte. Dadurch, dass das Gerät hierbei drei Funktionen hat, habe ich natürlich alle ausprobiert, wobei kein Ergebnis schlechter war, als ein anderes. Der Milchschaum hatte eine perfekte Konsistenz und selbst der Keks auf der Oberfläche sank nicht im Milchschaum ein. Besonders schön fand ich auch die Option bei dem Automaten, dass man nicht nur Bohnen zur Zubereitung verwenden kann, sondern der Cafe Bonitas Vollautomat ein Fach anbietet, worin Kaffeepulver eingebracht werden kann. Immer wieder loben könnte ich den Touchscreen, der wirklich mit seiner Bedienung sehr einfach ist und viele Einstellungsmöglichkeiten zu bieten hat. Auch die Bedienungsanleitung ist sehr detailliert und erklärt sämtliche Funktionen auf einfache Art. Als es dann auch noch zur Reinigung des Cafe Bonitas Kaffeevollautomat kam, war ich etwas überrascht. Vielfach hatte ich von komplizierten Vorgängen gehört, doch bei meinem Test war dies überhaupt nicht so. Durch das Herausnehmen der Brühgruppe und der leichten Abwaschbarkeit ist das Gerät schnell wieder sauber und kann weiter benutzt werden.

  • Produkt
  • Features
  • Fotos

Cafe Bonitas Kaffeevollautomat: ONE-TOUCH✔ Kaffeevollautomat✔ Edelstahlgehäuse✔ schwarz-gebürstet✔

Versandfertig in 1 - 2 Werktagen
Letztes Update war am: 20. September 2019 15:03

Die negativen Seiten des Cafe Bonitas Kaffeevollautomat

Natürlich stellte ich auch ein paar negative Kleinigkeiten an dem Vollautomaten fest. So ist beispielsweise das Mahlwerk sehr laut, wenn es die Kaffeebohnen verarbeitet. Allerdings ist das auch nur kurze Zeit so und dafür, dass das Aroma später so hervorragend ist, lässt sich etwas einkalkulieren. Zudem ist der Sensor für den Restbehälter relativ empfindlich. Kaum hat man Wasser nachgefüllt, schon meldet sich der Sensor wieder. Ansonsten gibt es an dem Cafe Bonitas Vollautomat aber nichts auszusetzen. Ich denke auch, es kommt hierbei ein wenig auf den Preis an, der bei dem Automaten zwar sehr rentabel ist, aber man auch nicht unbedingt mehr dafür erwarten kann.

Fazit zum Cafe Bonitas Kaffeevollautomat

In meinem Cafe Bonitas Kaffeevollautomat Test konnte ich feststellen, dass das Gerät in all seinen Facetten eine sehr gute Investition darstellt. Besonders angenehm dürfte außerdem der Preis sein, der nicht zu überdimensioniert ist und nahezu unbezahlbar. Ich habe meinen Kauf bis heute nicht bereut und finde, der Cafe Bonitas Kaffeevollautomat ist eine tolle Bereicherung für meinen Haushalt. Cappuccino und Latte Macchiato heutzutage keinem Gast anbieten zu können, grenzt schon fast an eine Frechheit, was für mich auch vielfach ein Entscheidungsgrund war, den Automaten anzuschaffen. Der Cafe Bonitas Kaffeevollautomat hat sehr viele gute Seiten und die negativen Punkte lassen sich sehr gut verschmerzen. Das beste Gesamtangebot für diesen Kaffeevollauomat habe ich auf Amazon gefunden – hier klicken für weitere Details.(Hier geht es zu allen Kaffeevollautomaten)

8.8 Testergebnis
Cafe Bonitas Kaffeevollautomat

Geschmack
8.5
Ausstattung
8.5
Bedienung
8.5
Design/Verarbeitung
9.5
Preis-/Leistung
9
Wir freuen uns Eure Meinung zu hören

      Hinterlasse einen Kommentar