Melitta Caffeo CI – Kaffeevollautomat Test

Das familiengeführte und bekannte Unternehmen „Melitta“ ist auch noch heute der berühmteste Anbieter von Papierfiltern in Europa. In vielen Haushalten dürfte Melitta somit untrennbar mit dem besonderen Genuss von gutem Kaffee verbunden sein. Allerdings ist die Filtertüte nicht das einzige Produkt aus dem Hause Melitta Marke. So hat man das Sortiment nach und nach erweitert und bietet mittlerweile auch einen Kaffeevollautomaten mit der Bezeichnung Melitta Caffeo CI an. Im Übrigen steht das „CI“ für „Coffee Intelligence“. Was genau dahintersteckt wird in den kommenden Artikeln genauer beschrieben.

Melitta Caffeo CI E970-103, Kaffeevollautomat mit Milchbehälter, Zweikammern-Bohnenbehälter, One Touch Funktion, Schwarz
673,16 999,00
2 neu von 673,16€
4 gebraucht von 475,13€
Kostenloser Versand
Amazon Amazon.de
Letztes Update:17. August 2019 2:01

Zunächst ein kleiner Überblick zu dem Melitta Caffeo CI. Die exakte Modellnummer lautet Melitta Caffeo CI E970 103. Dabei markieren die letzten drei Ziffern lediglich die unterschiedlichen Farben sowie Ausstattungen mit dem Milchbehälter. Die Maschine selbst verfügt über einige speicherbare Voreinstellungen sowie zwei getrennte Kammern für unterschiedliche Bohnensorten sowie auch einen Trichter für einen gemahlenen Kaffee. Über eine intuitive Melitta Caffeo CI Touch Bedienung, kann man zwischen unterschiedliche Kaffeespezialitäten sowie auch gespeicherte Variationen wechseln. Mithilfe eines „Preparation Process“ werden bei der Melitta Caffeo CI die Milchgetränke in der richtigen Reihenfolge gemischt. Der Kaffeevollautomat Melitta Caffeo CI ist dabei mit einem trennbaren Milchsystem und einem separatem Milchbehälter sowie einer vollautomatischen Entkalkung und Reinigung und einem 3-stufigen Mahlgrad ausgestattet. Zudem enthält die Melitta Caffeo CI ein Bohnenbehältnis mit zwei getrennten Kammern sowie einem Fassungsvermögen von maximal 275 Gramm Bohnen.

Der erste Eindruck und das Design

Mit einem eleganten und sehr schlanken Design gefällt der Melitta Caffeo CI Vollautomat auf den allerersten Blick. Löst der bekannte Schriftzug zunächst noch eine Kaffeefilter-Assoziation aus, so erhält man einen ersten Melitta Caffeo CI Test einen Vollautomaten, der es in der Tat in sich hat. Das Modell selbst besteht zu 100 Prozent aus Kunststoff, wobei wiederum die Front in einer Metalloptik und die anderen Seiten in einem schlichten Schwarz entsprechend gehalten sind. Ein ebenso weiß beleuchtetes Drehrad erinnert dabei an die Geräte aus dem Hause Jura mit einem sogenannten Rotary-Switch. Dahinter könnte möglicherweise auch Absicht stecken. Ansonsten ist der Vollautomat mit insgesamt sieben Tasten versehen, über die man ohne Probleme zwischen unterschiedlichen Kaffeespezialitäten, wie zum Beispiel Espresso, Cappuccino, Creme und viele weitere auswählen kann. Alternativ kann man auch ein Kaffeegetränk ganz nach den eigenen Wünschen auswählen.

Dazu gibt es noch ein entsprechend hintergrundbeleuchtetes Textdisplay. Ein höhenverstellbarer Kaffeeauslauf in einer glänzenden Edelstahloptik rundet die Optik ab. Eine darunter liegende Fläche ist dabei vollkommen offen, so dass man ganz bequem eine oder auch zwei Tassen darunter abstellen kann. So kommt garantiert keine Platznot für Tassen auf. Auf der oberen Seite befindet sich eine entsprechende Tassenhaltefläche, die wiederum Platz für etwa 3 Tassen bietet. Daneben erreicht man von oben den Wasserbehälter, der sich ebenfalls einfach herausnehmen lässt und mit einer sehr großen Öffnung bestens ausgestattet ist. Bei vielen Geräten ist mittlerweile und standesmäßig ein Fach für gemahlenen Kaffee integriert. Denn möchte man beispielsweise einen koffeinfreien Kaffee zubereiten, dann lernt man diese Möglichkeit sehr schnell zu schätzen, das eigentliche Bohnenfach nicht noch leeren zu müssen. Ein weiteres Highlight ist der transparente Bohnenbehälter, der sehr praktisch und elegant aussieht. Nicht nur, da man einen Blick auf die entsprechenden Bohnen hat, sondern da es einfach sehr gut aussieht. Dazu kommt noch, dass der Behälter entsprechend zweigeteilt ist. Über einen bestimmten Hebel kann man auswählen, von welcher Seite am Ende die Bohnen dabei gezogen werden sollen. Für den Nutzer eine absolut tolle Sache, denn so kann man beim Melitta Caffeo CI problemlos zweierlei Sorten einfach nebeneinander verwenden.

Bedienung

Bereits beim ersten Einschalten löst de Melitta Caffeo CI ein gutes Gefühl aus. Vor allem durch das scharfe Display, das wiederum den Nutzer sofort die wichtigsten Einstellungen, wie beispielsweise „Bohnen- und Wasserbehälter füllen“ oder auch die Sprach-, Datums- und Zeiteinstellungen anzeigt. Ebenso sind es auch weitere Kleinigkeiten, wie beispielsweise auch eine freundliche Begrüßung, die im Display mit angezeigt werden. Auf diese Art und Weise gelingt es einem klassischen Kaffeeautomaten, das gewisse Gefühl von einem persönlichen Service zu vermitteln. Ein sehr netter Nebeneffekt. So kann man nach dem ersten Spülvorgang problemlos mit der allerersten Zubereitung einer Kaffeespezialität starten und hat dabei noch die Möglichkeit, die entsprechende Menge sowie die Intensität eines Kaffees unkompliziert über das bereits erwähnte Rädchen anzupassen. Auch viele weitere Einstellungen lassen sich somit über das Bedienrad sowie dem Display angenehm vornehmen.

Bei einigen Kaffeespezialitäten hat man die Wahl zwischen insgesamt vier Intensitätsstufen. Dabei gibt es die Möglichkeiten, über ein einfache Speichern von Einstellungen darüber hinausgehen. So kann man auch eigene Profile erstellen und mit einer komplett individuellen Bezeichnung versehen.

Eine Eigenschaft, die man beim Kaffeevollautomat Melitta Caffeo CI besonders positiv hervorheben sollte. Sehr viele andere Geräte verfügen ebenfalls über diese Speicherfunktionen für ganz bestimmte Einstellungen. Allerdings sind diese meistens auf eine Speicherung je nach der Spezialität begrenzt, wie zum Beispiel eine genau eine Einstellung für einen Espresso. Dabei zeigt sich der Vorteil des Vollautomaten vor allem darin, wenn gleich mehrere Personen den Melitta Caffeo CI mit der gleichen Vorliebe nutzen möchten. Mit dem Melitta Caffeo CI kann man bis zu vier individuelle Getränke ohne einen besonders großen Aufwand speichern oder auch benennen. Lediglich die Einstellungen von der Brühtemperatur waren leider etwas kompliziert. Grundsätzlich ist der Kaffeevollautomat zwar so voreingestellt, dass dieser bei unterschiedlichen Spezialitäten die entsprechend passende Zubereitungstemperatur nutzt. Allerdings erfordert diese Einstellung jedoch den ein oder anderen zusätzlichen Handgriff und war somit nicht gut zu bedienen.

Leistung

In Bezug auf die technische Leistungsfähigkeit fallen vornehmlich zwei Dinge besonders auf. Tatsächlich ist die Lautstärke des Melitta Caffeo CI Mahlwerks während der Zubereitung recht hoch, was hierbei ein wenig überrascht. Zwar gibt es kaum einen Vollautomat, der die Bohnen komplett geräuschlos mahlt, aber es gibt auf dem Mitbewerber Markt durchaus leisere Geräte als
den Melittas Caffeo CI. Dennoch bleibt nach den guten Eindrücken des Vollautomat recht hoch, was auch daran liegt, dass das Tempo des Mahlvorgangs doch relativ hoch ist und der Vorgang relativ schnell erledigt ist. Somit kann man auf der technischen Seite ein zufriedenstellendes Ergebnis erwarten. Falls man sich für diesen Kaffeevollautomaten interessiert, sollte man im Zweifel selbst entscheiden, wie wichtig wiederum einem die Lautstärke sowie die Geschwindigkeit sind.

Somit kommt dann auch die entscheidende Frage, wie viel Geschmack letztlich kann der Melitta Caffeo CI aus den gemahlenen Bohnen herausholen kann. So lässt sich feststellen, dass die Qualität am Anfang noch etwas zu wünschen übrig ließ. Allerdings lag das daran, dass hierbei die Grundeinstellungen noch nicht auf einander abgestimmt waren. Wenn man allerdings an einigen Stellschrauben etwas gedreht hat, kann man ein deutlich besseres Ergebnis erzielen. Hierfür kann man zum Beispiel die Temperatur und somit auch die Intensität erhöhen. Ebenso lässt sich auch der Mahlgrad an die Menge der Bohnen gut anpassen. Hat man Feinschliff erzielt, erwartet einem in der Tat ein sehr gutes Ergebnis. Wichtig ist auch die Zubereitung von Milchvarianten, was eigentlich die Paradedisziplin eines „wahren“ Kaffeevollautomaten ist. Grundsätzlich sind alle Geräte mit einer entsprechenden Funktion für die Zubereitung von Milchgetränken ausgestattet. Allerdings bestehen beim Funktionsumfang sowie beim Handling oftmals große Unterschiede. So haben einige Geräte nur eine Dampflanze, so dass man die Milch dabei selbst aufschäumen muss. Bei anderen wiederum geschieht das Aufschäumen voll automatisch über ein sogenanntes Einsaugsystem.

Der Melitta Caffeo CI ist mit der praktischeren Variante, nämlich dem automatischen Einsaugmechanismus, optimal ausgestattet. Dazu kann man die Milch in ein mitgeliefertes Behältnis füllen, aus dem diese wiederum angesaugt werden kann. Das sieht optisch wesentlich deutlich besser aus, als wenn man eine einfache Milchtüte neben den Melitta Caffeo CI platziert. Der Milchbehälter wird danach über einen Schlauch direkt an den ganz normalen Kaffeeauslauf angeschlossen. Hierbei besteht der Vorteil, dass die Milch sowie der Kaffee aus einer Düse laufen. So haben viele Geräte oftmals einen separaten Auslauf für die Milch oder auch die gesamte Milchkombinationen. Bei dem Melitta Caffeo CI Vollautomaten muss man die Tasse nicht verstellen, sondern nur das Milchgefäß verbinden und anschließend den entsprechenden Kaffee auswählen. Dabei ist die Qualität des Milchschaums für den Melitta Caffeo CI Vollautomaten mehr als überzeugend.

Reinigung

Auch bei der Reinigung weiß der Melitta Caffeo CI in diesem Bereich komplett zu überzeugen. Standardmäßig kann man einen Wasserfilter, der bei dem Lieferumfang mit enthalten ist, zusätzlich einsetzen. Die manuelle Reinigung ist ebenfalls relativ einfach. So kann man die Brühgruppe leicht entnehmen und im Anschluss der Reinigung genauso einfach wieder einsetzen. Weitere Möglichkeiten bietet im Menü die Pflege, mit dem man von einer kurzen Spülung der Milch- und Kaffeeeinheit bis hin zu einer sehr intensiven Reinigung unterschiedlich praktische Funktionen auslösen kann. Der Melitta Caffeo CI führt auch einen automatisch kurzen Spülvorgang beim Start sowie auch beim Abschalten durch. Gerade die Spülung im Anschluss der Zubereitung ist natürlich äußerst sinnvoll, um mögliche Rückstände der Milch sauber und schnell zu entfernen.
Das große Reinigungsprogramm, bei dem man auch eine Reinigungstablette hinzuführen muss, dauert etwa zehn Minuten. Das Entkalkungsprogramm benötigt etwa 25 Minuten. Für eine sehr intensive Reinigung lohnt es sich daher immer, genügend Zeit mit einzuplanen.

Zahlen und Fakten

  • Gesamtergebnis: sehr gut
  • Maße des Melitta Caffeo CI: 25,5 x 35,2 x 47,3
  • Gewicht: Ca. 9,6 kg
  • Fassungsvermögen von dem Bohnenbehälter: 275 Gramm mit einem zweigeteilten Behälter
  • Fassungsvermögen des gesamten Wassertanks: 1,8 Liter
  • Mahlwerk besteht aus Kegelmahlwerk aus Edelstahl
  • Mahlgrade in drei Stufen einstellbar
  • Höhenverstellbarer Kaffeeauslauf mit einer 2 Tassen-Funktion
  • Reinigungs- und Entkalkungshinweise über das Display
  • Programmierbare Kaffeevarianten für Espresso, Cappuccino, Café Crème, Latte Macchiato und vier individuelle Programme für den ganz persönlichen Kaffee, wie zum Beispiel Menge, Brühtemperatur oder auch Intensität
  • Mit vorhandener Heißwasserfunktion für Tee und weiteres
  • Display
  • Keine Bedienung per App
  • Abnehmbare Brühgruppe für eine intensive Reinigung

Vor- und Nachteile

Vorteile:

  • Seher schnelle Inbetriebnahme sowie Feineinstellung und Reinigung
  • Viele persönliche Einstellungsmöglichkeiten
  • Ansprechendes Design
  • Getrennter Bohnenbehälter
  • Äußerst komfortables Milchschaumsystem

Nachteile:

  • Sehr lauter Mahlvorgang ein
  • Grundeinstellungen müssen immer wieder nachgestellt werden

Bohnenfach

Wie bereits schon erwähnt, besitzt der Melitta Caffeo CI ein geteiltes Bohnenfach. Dieses hat sich dabei als äußerst praktisch erwiesen, da wiederum zwei verschiedene Bohnensorten mit dem Umlegen eines Schalters entsprechend gewählt werden können. Das ist vor allem bei der Zubereitung von einem Espresso und einen normalen Crema Kaffee sehr praktisch. Ebenso ist das auch für entsprechend koffeinfreien Kaffee eine top Lösung. So kann man zum Beispiel ganz normalen Espresso einlassen und im Anschluss durch das Umlegen des Schalters das Bohnenfach wechseln und entkoffeinierten Kaffee zubereiten. Um jedoch einen Wechsel von Espresso auf einen koffeinfreien Kaffee durchzuführen, muss man nach dem Umlegen des Bohnen-Schalters, noch einen Espresso durchlassen, da zu diesem Zeitpunkt sich noch Bohnen des Espressos in dem Mahlwerk befinden. Gleiches gilt auch bei anderen Kaffee-Sorten. Neben zwei-geteilten Bohnenfach verfügt der Melitta Caffeo CI auch noch über ein separates Kaffeepulverfach.

Brühgruppe

Die Brühgruppe ist über ein Seitenfach schnell zu erreichen, die sich wiederum mit Hilfe eines Griffs sehr leicht entnehmen lässt. Die Brühgruppe selbst wird ebenso auch bei anderen Geräten, wie beispielsweise Siemens, Miele oder auch Bosch genutzt. Somit lässt auch ein Ersatzteil relativ schnell organisieren. Allerdings muss es dazu jedoch nicht kommen, wenn man regelmäßig die Reinigung einer Brühgruppe vornimmt. Hierbei wird eine tägliche Reinigung empfohlen.

Kaffeeauslauf

Mit einer 14 Zentimeter Auslaufhöhe kann man auch bedenkenlos einen Latte Macchiato mit den entsprechenden Gläsern zubereiten. Somit kommt es bei der Zubereitung kaum zu Spritzern und der Melitta Caffeo CI bleibt somit ordentlich und sauber. Obwohl an die Auslaufhöhe leider nicht verstellen kann, wurde beim Melitta Caffeo CI ein sehr guter Mittelwert gefunden.

Mahlwerk

Das Mahlwerk des Melitta Caffeo CI besteht aus Edelstahl und hat insgesamt vier unterschiedliche Grundeinstellungen. Das Werk ist im Vergleich zu Modellen recht sauber und läuft bei einer schrittweisen Veränderung des Mahlgrades ebenfalls tadellos. Für einen guten Espresso eignet sich sehr häufig ein sehr feiner Mahlgrad.

Milchaufschäumer

Bei dem Vollautomat wurde ein komplett automatisches Milchschaumsystem verbaut, das man durch nur einen Knopfdruck aktivieren kann. Dabei ist das System auch in der Lage, gleich zwei Getränke auf einmal fertigzustellen, was allerding bei vielen Vollautomaten mittlerweile zum Standard geworden ist. Dabei fällt schnell auf, dass die Milch sowie der Schaum äußerst schnell gefertigt werden. Dennoch ist die Qualität sehr gut, da er Milchschaum sehr fein und cremig ist.

Wasserfilter

Grundsätzlich ist ein Wasserfilter immer bei härterem Wasser zu empfehlen. Somit muss der Melitta Caffeo CI viel seltener entkalkt werden. Zudem verbessert sich auch der Geschmack des Kaffees. So kann man mit einem mitgelieferten Testreifen die Wasserhärte schnell und problemlos ermitteln und somit auch entscheiden, ob man sich für oder gegen einen Wasserfilter entscheidet. Da Melitta bereits einen Wasserfilter im Lieferumfang mitliefert, bietet es sich mit Hilfe eines Vergleichstests an, ob man zukünftig mit oder ohne Filter seinen Kaffee zubereitet.

Wassertank

Mit knapp 1,8 Liter Fassungsvermögen ist der Wassertank im Melitta Caffeo CI anderen Modellen gegenüber sehr ähnlich. Zudem bietet er dabei genug Raum, viele Kaffeekreationen auszuprobieren. Der Wassertank ist schnell und einfach zu entnehmen sowie auch wieder einzusetzen.

Display

Auf dem Display muss zunächst eine entsprechende Sprache eingestellt werden. Im Anschluss bietet das Display eine Übersicht über die aktuell ausgewählten Funktionen, das entsprechende Profil und weitere Einstellungen an. Die Bedienung erfolgt zwar nicht per Melitta Caffeo CI Touch, aber dafür aber anhand von Knöpfen und dem Drehschalter. In Summer ein klares und gutes Display mit alle notwendigen Funktionen.

Milchschaum

Der Melitta Caffeo CI besitzt ein vollautomatisches Milchschaumsystem, das wiederum bedeutet, dass man mit nur einem Knopfdruck, aufgeschäumte und heiße Milch in eine gewünschte Tasse laufen lassen kann. Durch dieses automatische Aufschäumen ist der Melitta Caffeo CI auch in der Lage, gleich zwei Getränke gleichzeitig zu fertigen. Das ist vor allem dann sehr praktisch, wenn man mehrere Personen zu bewirten hat und somit auch keiner lange warten muss. Dabei wird die Milch für den Schaum durch den Milchschlauch unmittelbar in den Melitta Caffeo gesaugt, dort erhitzt und anschließend aufgeschäumt. Der Milchschaum hat eine sehr gute Konsistenz. Er ist vor allem sehr fein, cremig sowie auch homogen. Der Schaum sowie die Milch werden recht schnell produziert, was wiederum die Wartezeit sehr gering hält und somit der Kaffee in vollen Zügen genossen werden kann.

Espresso

Beim Melitta Caffeo CI E970 103 kann man für einen Espresso ein entsprechendes Profil angelegen. Hierbei stellt man den Mahlgrad auf die kleinste und feinste Stufe sowie auch die benötigte Wassermenge. Zusätzlich noch die gewünschte Menge des gemahlenen Kaffees.

Diese Einstellungen haben sich immer wieder bewährt, um am Ende einen guten Espresso zu beziehen. Da man diese Einstellungen in seinem Profil fest speichern kann, ist das Ergebnis für den zukünftigen Espresso mit nur einem einzigen Tastendruck immer dasselbe.

Bewertung des Kaffees

Mit Hilfe der vielen Einstellungsmöglichkeiten kann ein Espresso mit etwa 30 ml Inhalt gefertigt werden, welcher zukünftig immer wieder nach den Einstellungen gleich gut schmecken wird. Mit dieser frischen Zubereitung durch ein direktes Mahlen von Kaffeebohnen, schmeckt der Espresso oder Kaffee besonders fein und aromatisch.

Melitta Caffeo CI Preisvergleich

Für etwa 600,00 Euro erhält man für den Melitta Kaffeevollautomat Caffeo CI ein sehr gutes Produkt auf dem Vollautomaten Markt. Dabei sind die Funktionen äußerst clever gewählt und stehen sich in nichts nach Hierbei scheint keine Taste umsonst zu sein. Das gesamte Gerät ist sehr edel und hochwertig verarbeitet. Ebenso macht auch der Milchbehälter aus Kunststoff einen mehr als überraschend guten Eindruck.

Für wen eignet sich das Produkt?

Ob man im Büro oder zu Hause viel Kaffee trinkt. Der Melitta Caffeo CI macht in fast jeder Situation und zu jeder Zeit eine sehr gute Figur. Durch die sehr langfristigen Belastungsmöglichkeiten sowie die Qualität der verbauten Elemente wird jeder Kaffee-Genießer damit zufrieden sein.

Melitta Caffeo CI – Das Fazit

  • Produkt
  • Features
  • Fotos

Melitta Caffeo CI E970-103, Kaffeevollautomat mit Milchbehälter, Zweikammern-Bohnenbehälter, One Touch Funktion, Schwarz

Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden & Versandkostenfrei
Letztes Update:17. August 2019 2:01

673,16 999,00

Mit dem Melitta Caffeo CI Touch erwirbt man einen Kaffee Vollautomaten, der in allen Bereichen überzeugt. In einem eleganten Design erhält man eine Maschine, der kaum Wünsche hinsichtlich eines optimalen Kaffeegenusses offen lässt. Vor allem die individuellen Möglichkeiten sind besonders positive Eigenschaften, die das Gerät so besonders machen. Am Anfang sind zunächst einige Optimierungen in Bezug auf die Grundeinstellungen vorzunehmen, um die persönlichen Geschmacksvorstellungen entsprechend zu realisieren. Ebenfalls ist auch die sehr simple und doch optimale Lösung eines geteilten Mahlwerks, in welches man parallel verschiedene Bohnensorten einfüllen kann. Hingegen könnte das Kegelmahlwerk etwas leiser sein. Ebenso fällt auch die Einstellung des Mahlgrads mit drei möglichen Stufen etwas gering aus. Dennoch ist alles in allem, mit Ausnahme der kleinen Mängel des Melitta Caffeo, der Vollautomat ein technisch und optisch perfekter Kaffee-Zubereiter. So ist der Melitta Caffeo auch aus funktionaler Sicht absolut überzeugend und eignet sich auch besonders für einen Mehrpersonenhaushalt oder auch für das Büro. Auch bei Liebhabern des Milch-Kaffees findet der Melitta Caffeo CI seinen Zuspruch.

Wir freuen uns Eure Meinung zu hören

      Hinterlasse einen Kommentar