Welcher Selbstreinigender Kaffeevollautomat ist der beste?

Selbstreinigender Kaffeevollautomat von Krups

Welcher Selbstreinigender Kaffeevollautomat bereitet am meisten Freude? Wir haben die beliebtesten Vollautomaten mit Reinigungsfunktion unter die Lupe genommen

Sie schaffen Komfort, erleichtern den Pflegeaufwand im Alltag und sorgen für feinsten Kaffeegenuss. Selbstreinigende Kaffeevollautomaten stehen mit verschiedenen Ausstattungsdetails zur Verfügung. Sie sind mit automatischen Reinigungs- und Entkalkungsprogrammen ausgestattet. Sie lassen sich auf Knopfdruck einschalten und sorgen innerhalb von wenigen Minuten für eine gründliche Reinigung. Zu den Reinigungsprogrammen gehören Dampfreinigungen und Intensivprogramme.

Beliebte Kaffeevollautomaten mit Reinigungsfunktionen

Dank ihrer umfangreichen Ausstattung garantieren die selbstreinigenden Kaffeevollautomaten von Anfang an maximalen Komfort. Sie lassen sich kinderleicht bedienen und bereiten auf Knopfdruck verschiedene Spezialitäten und Kaffeevariationen zu. Wunschlose Vielfalt, individuelle Speicherfunktionen und Energiespar-Funktionen runden die Ausstattung ab.

Melitta Caffeo Barista T

Melitta Kaffeevollautomat mit Reinigungsprogramm

Die Melitta Caffeo Barista T steht bereits in der vierten Generation zur Verfügung. Sie zeichnet sich durch ihre moderne Ausstattung aus und kann mit 18 voreingestellten Rezepten sowie einer Speicherfunktion für bis zu vier Personen aufwarten. Zur unterschiedlichen Bohnenauswahl ist eine 2-Kammerbefüllung vorhanden. Für eine einfache und komfortable Bedienung sorgt die One-Touch & Slide Funktion. Die Melitta Caffeo Barista T setzt die 18 gespeicherten Rezepte kinderleicht im originalen Zubereitungsmodus um. Die Vielfalt reicht hier von Espresso über Café Creme bis hin zu Latte Macchiato. Weiterhin sind bis zu drei Kaffeesorten wählbar. Die Bohnenbehälter sind mit einem speziellen Siegel ausgestattet. Weiterhin ist ein Trichter für gemahlenen Kaffee vorhanden.

Siemens Kaffeevollautomat EQ 9

Siemens EQ 9 mit Milchdüsenreinigung

Der EQ 9 von Siemens fällt als Kaffeevollautomat durch sein modernes Design auf. Ausgestattet mit einem Farbdisplay lässt er sich einfach und besonders komfortabel bedienen. Neben dem automatischen Reinigungsprogramm überzeugt die Maschine von Siemens durch einen Intelligent Heater Inside, mit dem maximales Aroma garantiert wird. Die autoMilk Clean Funktion sorgt bei jedem Getränk für eine vollautomatische Dampfreinigung, die sich kinderleicht einschalten lässt. Sie pflegt das Milchsystem zuverlässig und unterstützt eine lange Haltbarkeit. Alle Kaffeevariationen und Milchspezialitäten lassen sich beim EQ 9 mit nur einem Tastendruck aussuchen. Durch den superSlient ist es Siemens gelungen, die Geräuschreduzierung deutlich zu minimieren, sodass der Kaffeevollautomat überraschend leise arbeitet.

Saeco Royal Gran Crema

Saeco Royal Kaffeevollautomat

Saeco hat mit dem Royal Gran Crema einen übersichtlich aufgebauten Kaffeevollautomat auf den Weg gebracht. Bei jeder Tasse profitieren sie von einer zuverlässigen Leistung der Maschine. Die Royal Gran Crema arbeitet mit erheblichen Kapazitäten. Die gewünschten Getränke lassen sich ganz einfach per Tastendruck auswählen. Die Kaffeestärke kann bei dem Automaten ebenso eingestellt werden wie die Temperatur und die Tassenfüllmenge. Das Besondere ist, dass sich dieser Kaffeevollautomat sowohl für den privaten als auch den gewerblichen Einsatz eignet. Beim gewerblichen Einsatz minimiert sich die Garantie auf ein Jahr. Für eine möglichst einfache Reinigung und Wartung ist die Royal Gran Crema mit einer automatischen Reinigung sowie Entkalkung ausgestattet.

Krups EA8808

Krups EA 8808 Kaffeevollautomat selbstreinigend

Zwei Tassen kann der EA8808 Kaffeevollautomat von Krups zeitgleich zubereiten. Neben Kaffee sind hier auch verschiedene Kaffeevariationen möglich. Durch die Krups-Feinschaum-Technologie stellt die Maschine einen besonders feinporigen Milchschaum her, der die Getränke cremig macht. Mit der EA8808 lassen sich einfach 12 Getränkevariationen herstellen. Neben Cappuccino und Latte Macchiato handelt es sich dabei beispielsweise auch um einen Americano oder Ristretto. Das TFT-Farbdisplay sorgt von Anfang für maximalen Bedienkomfort, der durch die Touchscreen-Technologie unterstrichen wird. Die Kaffeemenge kann individuell eingestellt werden. Weiterhin ist auch die Getränkemenge nach Belieben wählbar. Die Maschine arbeitet mit einem Ausgangsdruck von 15 Bar. Der Kaffeevollautomat EA8808 wird mit Wasserfilter und Entkalkungsbeutel geliefert.

Melitta Caffeo Passione One

Melitta Caffeo Passione

Im kompakten Design verspricht die Melitta Caffeo Passione One von Anfang an besten Kaffeegenuss und verlockende Vielfalt. Die Maschine geht mit überschaubaren Abmessungen einher und ist in zwei Varianten erhältlich. 10 Kaffeevariationen sind in der Maschine vorprogrammiert und werden nach italienischem Vorbild zubereitet. Das Milchsystem der Melitta Caffeo Passione One kann entnommen werden und geht mit einem separaten Milchbehälter einher. Einstellbar sind bei ihr sowohl die Kaffeestärke als auch der Mahlgrad. Der Mahlgrad ist in fünf Stufen einstellbar. Die Brühtemperatur kann in drei Stufen eingestellt werden. Der All-in-One-Auslauf kann in der Höhe verstellt werden. Für Komfort wird eine LED-Beleuchtung verarbeitet.

Was bedeutet Selbstreinigend oder Reinigungsprogramm?

Selbstreinigende Kaffeevollautomaten versprechen im Alltag vor allem mehr Komfort. Hier entfällt die aufwendige und zeitintensive Reinigung von Hand. Selbstreinigende Automaten sind mit verschiedenen Reinigungs- und Spülprogrammen versehen. Durch die Zugabe von Reinigungstabletten übernimmt die Maschine die komplette Reinigung auf Knopfdruck. Die Hersteller bieten in der Regel eigene Reinigungstabletten an, die auch zum Erhalt des uneingeschränkten Garantieumfangs von ihnen empfohlen werden. Große Unterschiede bei der Zusammensetzung der Reinigungstabletten gibt es jedoch nicht.

Grundsätzlich sind die meisten Kaffeevollautomaten mit allgemeinen, automatischen Reinigungsprogrammen ausgestattet. Das heißt, dass die inneren Bestandteile durch die Verarbeitung der Reinigungstablette von Kaffeerückständen gesäubert werden. Für eine lange Lebensdauer der Automaten ist das jedoch nicht ausreichend. So muss grundsätzlich auch eine regelmäßige Entkalkung erfolgen. In den Maschinen lagert sich Kalk ab, der mit der Zeit die Funktionsweise beachtlich beeinträchtigen kann. Dieser wird durch das Entkalkungsprogramm und die Verwendung eines Entkalkers entfernt. Bei der Auswahl des Entkalkers gilt es darauf zu achten, dass dieser auch tatsächlich für Kaffeevollautomaten geeignet ist. Ansonsten könnte die empfindliche Technik im Inneren Schaden nehmen. Sämtliche Innenteile, die mit Wasser in Kontakt kommen, werden durch die automatische Entkalkung behandelt.

Einige Kaffeevollautomaten sind zudem mit speziellen Reinigungsprogrammen ausgestattet, die beispielsweise nur die Reinigung des Milchsystems empfehlen. Sie sollten vorwiegend nach jeder Zubereitung eines Milchgetränks in Anspruch genommen werden. Sie arbeiten überwiegend nur mit heißem Wasser und Dampf, können dadurch allerdings vorhandene Ablagerungen und Keime optimal beseitigen. Auch wenn viele Kaffeevollautomaten mittlerweile selbstreinigend sind, müssen einige Reinigungsarbeiten von Hand erledigt werden. Hierzu gehört beispielsweise die Auffangschale. Auch der Tresterbehälter muss weiterhin von Hand geleert und gereinigt werden.

Der Hersteller Saeco war hier eines der ersten Unternehmen, das diese Bestandteile spülmaschinenfest gestaltet hat. Dies sorgt im Alltag für sehr viel Komfort, denn so können einzelne Behälter bequem im Geschirrspüler gereinigt werden, was ausgesprochen angenehm ist und eine attraktive Zeitersparnis verspricht.

Kaffeevollautomaten mit geringem Reinigungsaufwand

Die gründliche Reinigung eines Kaffeevollautomaten ist wichtig, denn nur so kann vermieden werden, dass sich Keime und Bakterien in großer Anzahl vermehren und zu einem Gesundheitsrisiko werden. Gerade bei Kaffeevollautomaten, insbesondere jedoch bei der Brüheinheit, ist das Risiko groß, dass sich Keime einnisten. Um den Reinigungsaufwand überschaubar zu halten, sich aber auch auf eine gute Hygiene verlassen zu können, empfiehlt es sich auf Modelle zurückzugreifen, bei denen die Brühgruppe herausgenommen werden kann. So kann die Brüheinheit einfach unter lauwarmes, fließendes Wasser gehalten werden.

Auch Tresterbehälter und Auffangschale sollten sich möglichst vollständig aus dem Automaten entfernen lassen, damit eine sorgfältige, zugleich aber auch komfortable Reinigung möglich ist. Sie können unter warmem Wasser abgespült werden. Um den Reinigungsaufwand im Alltag gering zu halten, bieten sich vorwiegend Automaten an, die eine matte Kunststoffoberfläche haben. Gerade auf glänzenden Oberflächen, aber auch auf Edelstahl zeigen sich sehr schnell unangenehme Fingerabdrücke. Auch herausnehmbare Wasserbehälter erleichtern die Reinigung. Grundsätzlich können sich auch in diesen Ablagerungen und Verkalkungen ansammeln. Durch das regelmäßige Ausspülen wird das vermieden.

Die meisten Kaffeevollautomaten werden mittlerweile mit automatischen Reinigungsprogrammen ausgeliefert. Sie sind im Alltag eine enorme Hilfe und sorgen für deutliche Zeitersparnis, auch wenn sie nicht alle Teile einschließen. Bei einfachen Automaten ist die Entkalkung oftmals noch mit mehreren Handgriffen verbunden. Bei neueren Modellen ist auch diese besonders komfortabel gestaltet.

Fazit

Selbstreinigende Kaffeevollautomaten erwecken zunächst den Anschein, dass die Reinigung der Maschine vollkommen automatisch verläuft. In der Tat sorgen die Reinigungsprogramme für eine erhebliche Erleichterung, doch sie ersetzen die Reinigung von Hand nicht vollständig. Grundsätzlich müssen auch bei selbstreinigenden Kaffeevollautomaten die verschiedenen Reinigungsarbeiten von Hand durchgeführt werden. Hierbei handelt es sich beispielsweise um die Reinigung des Tresterbehälters. Doch gerade im Inneren schaffen die Reinigungsprogramme erhebliche Erleichterung. Nach Zugabe der Reinigungstabletten und Start des Reinigungsprogramms werden alle Schritte von der Maschine selbst gestemmt. So funktioniert die Reinigung innerhalb weniger Minuten. Auch die meisten Entkalkungsprogramme arbeiten mittlerweile automatisch und mit überschaubarem Aufwand für den Nutzer.